One Two
Sie sind hier: Startseite Arbeitsgruppen Strukturgeologie Nachrichten Klimawandel könnte starken Meeresspiegelanstieg auslösen

Klimawandel könnte starken Meeresspiegelanstieg auslösen

Vor rund 15.000 Jahren kam es im Ozean rund um die Antarktis zu einem abrupten Meeresspiegelanstieg von mehreren Metern. Ein Ereignis, das sich wiederholen könnte. Darüber berichtet ein internationales Wissenschaftlerteam unter Beteiligung der Universität Bonn jetzt im Wissenschaftsmagazin Nature Scientific Reports.

Seitens der Universität Bonn ist Privatdozent Dr. Michael E. Weber an der
Studie beteiligt. Er sagt: „Die Veränderungen, die derzeit stattfinden, ähneln auf
verstörende Weise denjenigen vor 14.700 Jahren.“

Links zur vollständigen Pressemitteilung: DE - EN

Link zum Abstract: http://www.nature.com/articles/srep39979

Artikelaktionen