One Two
Sie sind hier: Startseite Museen Goldfuß-Museum

Willkommen beim Goldfuß-Museum!

Das Goldfuß-Museum im Steinmann-Institut der Universität Bonn zeigt Fossilien aus der ganzen Welt, die direkte Zeugnisse für die Jahrmilliarden alte Geschichte des Lebens auf der Erde sind.

Im Goldfuß-Museum gibt es viel zu sehen: die historische Systematische Sammlung samt Meeressauriern und einem Tyrannosaurus-Schädel.

 

Seeigel unter die Lupe genommen

 

Das Goldfuß - Museum lädt zu einer Führung (circa 20 Minuten) rund um unsere neue Ausstellung Seeigel - stachelige Schönheiten ein. Anschließend können ausgewählte Seeigelpräparate unter dem Auflichtmikroskop bewundert und gezeichnet werden. Das Programm ist geeignet für Jung und Alt! Der Eintritt ist kostenlos!

Wann: 31.03.2019 von 15:00 bis 16:30 Uhr

Seeigel unter der Lupe


Ab 18.12.2018 erwartet Sie unsere neue Sonderausstellung "Seeigel - Stachelige Schönheiten."

 

Die Systematische Sammlung bleibt durchgehend geöffnet und bietet immer wieder etwas zu entdecken.

Goldfuß-Museum Abb 2 Systematische Sammlung klein.jpg

Das Goldfuß-Museum gehört mit seinen umfangreichen Sammlungen heute zu den wichtigsten paläontologischen Museen an deutschen Universitäten.Neben einer großen Vielfalt an versteinerten Meerestieren und Pflanzen von nah und fern bietet die Ausstellung einige (Dino-) Saurier: Eine Schlangenhalsechse, ein vier Meter langer Fischsaurier und der Schädel eines T-Rex beeindrucken nicht nur Kinder. Mit seiner fast 200-jährigen Geschichte reicht das Museum, das nach seinem Begründer Georg August Goldfuß benannt ist, bis an die Anfänge der Universität zurück und kann mit einem original erhaltenen Ausstellungsraum aus dem Jahre 1910 aufwarten. Diese Systematische Sammlung zeigt die Vielfalt des Lebens der erdgeschichtlichen Vergangenheit in in besonders ästhetischer Weise.



Wo befindet sich das Goldfuß-Museum?



Für Rollstuhlfahrer besteht nach Bedarf ein Zugang über das Hofgebäude (Paläontologie). Behindertengerechtes WC vorhanden.
Das Museum befindet sich in der Nußallee 8, 53115 Bonn; genauer 1. Etage links in dem Gebäude des Steinmann-Institus für Geologie und Paläontologie der Universität Bonn.

 

 

Stadtplan.gif

 

Artikelaktionen